[Blogtour] „Verlorene Kinder“ – von Inca Vogt – letzter Tag

Blogtour zum Buch „Verlorene Kinder“ von Inca Vogt

11. Tag

blogtour-verlorene-kinder

Hallo Ihr Lieben,

heute sind wir schon am letzten Tag der Blogtour angekommen zum Buch „Verlorene Kinder“ von Inca Vogt. Ich hoffe, die Tour hat euch bis jetzt viel Spaß bereitet und ihr habt schon fleißig Lose gesammelt für die tollen Gewinne, die Inca Vogt verlost. Wenn nicht, habt ihr ja noch ein klein wenig Zeit und ihr seht hier gleich nochmal alle Blogtourbeiträge aufgelistet, so dass ihr euch noch einmal durch die gesamte Tour klicken und Lose sammeln könnt.

Tourfahrplan

09.01.2017 Buchvorstellung bei Thea
10.01. 2017 Autorenvorstellung bei Doris
11.01.2017 Entstehungsgeschichte bei Patricia
12.01.2017 Bei Kerstin bekommt ihr Informationen über die Themen Babymafia und illegale Adoptionen
13.01.2017 Ein Interview mit der Protagonistin Kante könnt ihr bei Katja lesen
14.01.2017 Die Tatorte der Amato – Reihe zeigt euch Tamara
15.01.2017 Die Thrillerwerkstatt der Autorin Inva Vogt lernt ihr bei Nina kennen
16.01. 2017 Ein Interview mit Toni Amato könnt ihr bei  Christina lesen
17.01.2017 Eine Reifenpanne des Tourbusses  – Inca Vogt springt selbst ein
18.01.2017 Nachts bei Inca Vogt bei Janine
19.01.2017 Thema KInderlosigkeit bei mir auf dem Blog

So, nun könnt ihr noch einmal fleißig Lose sammeln. Was es für sagenhafte Gewinne gibt, erfahrt ihr ein wenig später.

verlorene-kinder

Jetzt kommen wir aber erst mal zum neuesten Buch von Inca Vogt und meinem Thema dazu: Kinderlosigkeit  – was bedeutet das für ein  Paar?

Ein Sprichwort besagt:

„Ein Mann muss in seinem Leben 3 Dinge tun: 1 Haus bauen, 1 Baum pflanzen und einen Sohn zeugen.“

Nun, die ersten beiden Dinge lassen sich mit Geld und jeder Menge Schweiß mehr oder weniger problemlos realisieren. Nur bei Punkt 3 hat Mutter Natur auch ein Wörtchen mitzureden. Dabei ist es unerheblich, ob Mann oder Frau nun der jeweilige Part ist, bei dem Mutter Natur etwas gegen die Nachwuchspläne hat. Fakt ist: man benötigt immer noch  Männlein UND Weiblein zum Kinder zeugen – jedenfalls, wenn man es auf die „traditionelle“ Art machen möchte. Die Möglichkeiten der heutigen Wissenschaft und Medizin lasse ich hier mal außen vor.

Kennt ihr das noch ( natürlich nur die, welche schon Kinder haben….. )?

pregnant-163611_960_720

Quelle: pixabay

Ihr seid schwanger oder plant, schwanger zu werden und auf einmal seht ihr nur noch entweder dicke Babybäuche oder glückliche Mütter mit Kinderwagen in eurer Umgebung? Mir ging es jedenfalls damals so und ich fand das ziemlich seltsam. Wie muss es dann erst sein, wenn man jahrelang versucht, schwanger zu werden und es einfach nicht gelingen will?

Welche Gefühle gehen den jeweiligen Betroffenen  durch den Kopf? 

question-mark-1019759_960_720

Quelle: pixabay

“ Habe ich versagt“?
„Was sagen meine Familie/Freunde/Bekannte, wenn sie es erfahren?“
„Warum kann ausgerechnet ICH keine Kinder zeugen/bekommen“? „Was soll ich mit meinem Leben nun anfangen?“
„Welchen Sinn hat ein Leben ohne Kinder?“

Ich denke, mindestens einer der oben genannten Sätze geht einem als Betroffenen da durch den Kopf und lässt einen zweifeln und hadern.

15% bis 20% aller Paare im fortpflanzungsfähigen Alter haben Schwierigkeiten, schwanger zu werden. Für die meisten Paare ist es eine enorme psychische Belastung, wenn man sich Kinder wünscht und es einfach nicht klappen will. Bei beiden Partnern kommt es zu enormen Störungen des Selbstbewusstseins, denn schließlich gehören Kinder zur Familienplanung in der Gesellschaft genauso dazu wie  zum Beispiel der Kauf eines Autos oder der Bau eines Eigenheimes. Und früher galt man mit vielen Kindern als reich, denn diese versorgten die Eltern im Alter und man musste sich dahingehend keine Sorgen machen.

Kinderlosigkeit ist leider immer noch ein Tabuthema. 

Bleibt heute ein Paar kinderlos, ist dies meistens – nicht immer-  auch das Aus der Beziehung. Frauen und Männer verarbeiten den Schmerz über die Kinderlosigkeit anders und während der Mann  das Thema oft „totschweigt“, hat die Frau jedoch meist großen Redebedarf, um die Trauer zu verarbeiten. Da entstehen oft schnell große Konflikte, die die Beziehung  vor eine große Herausforderung stellen. Holt man sich dann nicht professionelle Hilfe bei Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen oder Psychotherapeuten, ist die Beziehung oft zum scheitern verurteilt.

Neben der Trauer um die Kinderlosigkeit kommen oft noch finanzielle Probleme dazu. Denn man lässt ja nichts unversucht, um doch schwanger zu werden und von Hormonbehandlungen bis In-vitro-Fertilisation kosten diese Behandlungen schon mal einige Tausend Euro – pro Zyklus!!! Die Krankenkassen übernehmen unter bestimmten Voraussetzungen nur einen Teil der Kosten, ansonsten muss das Paar die Kosten alleine tragen. Wenn einem dann noch von dubiosen Kinderwunschkliniken suggeriert wird, dass es beim nächsten mal bestimmt klappt, ist der finanzielle Ruin auch noch vorprogrammiert. In Inca Vogts Buch “ Verlorene Kinder“ spielt das Thema Geld ja nun keine Rolle, denn die Paare, die dort ein Kind möchten, haben  wahrlich alles, nur keine Geldsorgen.

“ Aber du hast es mir versprochen. Und dieses mal will ich ein Mädchen, eine kleine Prinzessin, die ich behalten darf.“
„Dieses mal machen wir alles so, wie uns das Institut geraten hat. Wir warten, bis die perfekte Kleine verfügbar ist, ich habe bereits alles in die Wege……“ ( Auszug aus dem Buch „Verlorene Kinder“ )
Beim Lesen dieser Passage habe ich mir unweigerlich die Frage gestellt: Geht es hier um eine neue Puppe oder um ein Kind? Ob der Wunsch erfüllt wird und das Paar ihre kleine Prinzessin bekommt, erfahrt ihr alles im Buch…..ich verrate nichts.

Doch was kann man tun, um auch diese schwierige Zeit als Paar zu überstehen?

Ich glaube, das wichtigste ist, dass man die Situation annehmen muss, so, wie sie nun einmal ist. Es gibt auch kinderlose Paare, die dennoch glücklich sind und einen Sinn in ihrem Leben gefunden haben. Man kann sich sprichwörtlich „in die Arbeit stürzen“ – also der beruflichen Karriere widmen. Die Frau kann zum Beispiel Nachbarskinder betreuen oder als Tagesmutter arbeiten und so trotzdem intensiven Kontakt zu Kindern haben.
Vielleicht findet man auch ein tolles Hobby, dem man sich dann widmen kann? Kinderlos zu sein – so schwer es auch für den einen oder anderen erst einmal klingen mag – hat durchaus auch Vorteile und es gibt ja auch Paare, die sich bewusst gegen eigene Kinder entscheiden.

Es kommt also immer darauf an, was man als Paar aus der Situation macht – nämlich das Beste!

So, ihr Lieben, ich hoffe, ihr habt bis hierher durchgehalten und ich konnte euch ein klein wenig in das Thema Kinderlosigkeit einführen. Ich wünsche auf alle Fälle jedem von euch, dass, solltet ihr euch Kinder wünschen, dies auch in Erfüllung geht und der Familienplanung in diesem Punkt nichts im Wege steht.

NUN ABER ZUM GEWINNSPIEL!!!

Amato-QUIZ und Gewinnspiel!

Einsteigen in den Amato-Tourbus und jeden Tag die Gewinnchancen erhöhen mit richtigen Antworten auf unsere Quizfragen. Damit auch alle teilnehmen können, die sich noch nicht so gut in Toni Amatos Thrillerwelt auskennen, haben wir für euch jeweils mehrere Antworten zur Auswahl vorbereitet.

Die Gewinne

1.Preis: „Entweder oder“

Der Gewinner darf wählen zwischen

a) Kindle Paperwhite oder15747907_10210124630585087_308640626614597568_n
b) Toni-Fanschuhen aus der veganen Schuhkollektion „Boxford-Design“ mit Wunschmotiv

2. Preis: Superfanpaket

Alle drei Amato Psychothriller als Taschenbuch, signiert mit Lesezeichen

.D1NN-AAW2KS__SL250_FMpng_.png

3. – 5. Preis: Taschenbuch Verlorene Kinder,
signiert mit Lesezeichen.verlorene-kinder

Übrigens: Das Ebook von „Verlorene Kinder“ gibt es aktuell und nur für kurze Zeit zum Preis von nur 0,99€.  Wollt ihr über 400 Seiten Spannung genießen? Dann klickt einfach HIER und ihr werdet direkt zum Angebot weiter geleitet!

Der Weg in den Amato-Lostopf:

Während der Blogtour für VERLORENE KINDER könnt ihr vom 9.-19. Januar 2017 gleich elfmal (plus Bonusfragen/Lose) in unseren Pott wandern. Ihr müsst nur die richtigen Antworten in unserem Amato-Quiz rauspiken, frei nach dem Motto, „auch richtig geraten, zählt.“

Echte Amato-Fans haben natürlich die größten Gewinnchancen. Je mehr richtige Antworten, desto mehr Lose nehmen an der Ziehung teil. Für jede richtige Antwort gibt’s ein Los.

Und hier kommt die heutige Gewinnspielfrage:

TAG 11: Toni hat einen Spleen. Wenn sie sich langweilt oder ärgert, zitiert sie

  1. Wilhelm Buschs schlaue Lebenssprüche
  2. Schimpftiraden von Mutter Amato, die allesamt mit Essen zu tun haben
  3. Fromme Bibelsprüche
  4. Grimms Märchen und andere
  5. Sätze aus Criminal Minds

BONUSFRAGEN für noch mehr Lose:

Bonusfrage1: Woher stammt Schneewittchen, die kleine Katze?

  1. Toni hat sie auf der Straße gefunden und ihr ein Zuhause gegeben
  2. Aus dem Tierheim Fellnasen, in dem Jonas ehrenamtlich arbeitet
  3. Sie entkam einer gefährlichen Person aus dem Thriller Götzenkinder
  4. Kater Emil hat sie eines Tages mitgebracht und sie blieb
  5. Geradewegs aus einem Märchen

Bonusfrage 2: Welchen Beruf hatte Toni bevor sie als Journalistin arbeitete?

  1. Straßenmalerin
  2. Krankenschwester
  3. Fleischereifachverkäuferin
  4. Werbetexterin
  5. Gärtnerin

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmen am Quiz dürfen alle Leser über 18 aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
  • Jeder Teilnehmer kann nur jeweils einen der ausgeschriebenen Preise gewinnen, aber mit beliebig vielen Losen seine Gewinnchancen erhöhen.
  • Die Bonusfragen zählen wie die normalen Fragen und erhöhen die mögliche Losanzahl pro Teilnehmer auf 13 mögliche Lose.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Bitte sendet eure Antworten an folgende Mailadresse.

briefkasten@inca-vogt-autorin.com

Einsendeschluss ist der 20. Januar 23.59 Uhr. Die Gewinner werden am 22. bekannt gegeben. Gewinnaussendung in der darauffolgenden Woche.

Bitte schreibt die Lösung wie folgt auf:

 Stichwort im Betreff: Blogtour-Amato-Quiz

TAG … (1 – 11, bzw. Bonusfrage)

 Lösung … (a,b,c,d oder e)

Antworten sammeln oder täglich abschicken?

Ob ihr jeden Tag eine Mail abschickt mit euren Lösungen oder brav alle Antworten sammelt und am Ende der Tour eine Mail losschickt, überlassen wir euch.

Gezählt wird jeweils nur eine (richtige) Antwort pro Frage von euch 😉

Achtung: Nur Teilnehmer, die in der (jeder) Mail ihren richtigen Namen und eine gültige Postadresse mit angeben, nehmen an der Verlosung teil. Ohne diese Angaben können wir eure Antworten nicht zählen!

Ich wünsche allen Viel Glück!!!

klee-1015602__180

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s