Follow Friday 11.09.2020

Den Follow Friday gab es schon einmal und ich würde ihn gerne wieder ins Leben rufen. Ziel ist es, andere Buchblogs kennen zu lernen, sich mit ihnen zu vernetzen und einfach Spaß zu haben.
Ihr wollt gerne ( wieder ) mitmachen? Ich würde mich sehr darüber freuen. Tragt euch einfach mit eurem Blog in einem Kommentar ein und schon seid ihr dabei.
Wie genau das ganze funktioniert, lest ihr weiter unten:

Wie findest du Bücher mit offenem Ende?

Offene Enden in einem Buch finde ich persönlich nicht so toll, weil ich es gerne „rund“ habe und einen Abschluss möchte, damit ich das Buch befriedigt zur Seite legen kann. Selbst wenn mir das Buch nicht so gefällt, ist mir das wichtig. Ich komme noch gut mit offenen Enden in einem Buch zurecht, wenn ich weiß, dass es eine Fortsetzung geben wird, weil es eine Reihe ist. Dann sind die Handlungen im Buch ja meist trotzdem in sich abgeschlossen und nur die Entwicklung der Protagonisten bleibt offen. Damit kann ich gut leben. Ich hatte aber auch schon Bücher, wo die Handlung eben am Ende des Buches nicht abgeschlossen war und man den Leser im Regen stehen lässt, weil einfach ein Ende fehlt – in welcher Art auch immer. Das ist für mich ein Kritikpunkt, den ich definitiv auch bei Rezensionen berücksichtige, denn das finde ich jedem Leser gegenüber unfair. Ich weiß auch nicht, was sich manche Autoren mit dieser Art und Weise zu schreiben, denken. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich hier mit meiner Meinung alleine dastehe. Übrigens finde ich das schon bei Filmen ein absolutes NoGo. Gerade bei den Eigenproduktionen von Netflix kommt das sehr oft vor, was ich absolut bescheuert finde und ich den TV dann ziemlich frustriert ausschalte.

Teilnehmende Blogs
Ein Anfang und kein Ende
Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie
Rina
Nordlicht liest
Giselas Lesehimmel
Kunterbunte Bücherreisen
Buch und Co
Lesekasten
Wortverloren
Lesen und mehr
Bücher, ebooks und mehr
Gila`s Bücherstube

Und hier ist die Freitags Frage für nächste Woche, so könnt ihr euren Beitrag auch ganz einfach vorbereiten:

Heute dürft ihr mal kreativ sein: Welche Fragen für den Follow Friday wünscht ihr euch?


Regeln für den Follow Friday:
♦Schnappt euch das „Follow Friday“-Bild und erstellt einen Post, in dem ihr die Freitagsfrage beantwortet und die Aktion vorstellt. Der Post dient vor allen dazu, dass andere Teilnehmer „Hallo“ sagen können und ihr wisst, wer mitmacht und so zu euch gefunden hat.
♦Tragt euch hier in die Liste (als Kommentar) bis Donnerstag 20 Uhr ein, wenn ihr am nächsten Freitag mitmachen wollt.
♦Ihr müsst mir nicht folgen (auch wenn ich mich natürlich drüber freue), aber ihr sollt auf meinen Blog verlinken, damit Interessierte die Aktion finden.
♦Jeden Monat werde ich mir aus allen Teilnehmern der letzten 4 Wochen zwei Blogs rauspicken und diese vorstellen. Bedeutet also Extrawerbung für euch! 
♦Tja, jetzt heißt es für euch stöbern. Schaut euch die Blogs an und folgt denen, die ihr mögt. Wenn ihr auf der Liste seid und jemand folgt euch, dann folgt zurück! (Win-Win für beide Seiten) Wenn ihr nicht auf der Liste seit, könnt ihr dem Blog natürlich trotzdem folgen, aber derjenige muss nicht zurückflogen, da ihr ja nicht wirklich mitmacht.
♦Wenn ihr einem Blog folgt, vergesst nicht, den „Follow Friday“-Post auf der Seite zu kommentieren, damit derjenige weiß, dass ihr über die Aktion auf den Blog gestoßen seit. In dem Kommentar könnt ihr gerne einen Link zu eurem „FF“-Post hinterlassen, damit noch mehr Leute zu euch finden können. WICHTIG: Bitte nicht einfach nur „Hallo! Mein Link…..“-und fertig. Geht ruhig auf den Blog und die Freitagsfrage ein!
♦Die Aktion gilt nur für Bücherblogs, also mindestens 50 Prozent eures Themengebietes.


Es geht hier nicht ums blinde Follower-Sammeln, sondern darum, sich gegenseitig kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und Spaß zu haben. Dass der Blog dadurch größer wird, passiert dann ganz von selbst und Spaß haben sollt ihr natürlich auch.

6 Gedanken zu “Follow Friday 11.09.2020

  1. huhu Yvonne,

    ich hasse offene Enden auch – fühle mich dann immer um das Buch betrogen. Wenn mir ein Buch nicht so gefällt, breche ich ab, dann ist mir das Ende ziemlich egal. Aber wenn ich das Buch mag dann möchte ich auch das Ende wissen und mir nicht selbst noch etwas ausmalen müssen.

    Als Frage für nächste Woche: “ Habt ihr Buchticks?“ oder „Wie geht ihr damit um wenn viele Rechtschreibfehler im Buch sind, meldet ihr die dem Verlag / Autor?“ oder „Habt ihr schonmal ein Buch besser bewertet als ihr es eigentlich fandet – zb weil ihr den Autor persönlich kennt?“ oder die letzte – „Habt ihr schonmal negatives Feedback von Autoren zu euren Rezensionen bekommen – wurdet ihr schonmal angegangen weil ihr keine 5 Sterne gegeben habt?

    Liebe Grüße Tanja

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s