„M.I.A. – das Schneekind“ – von Kathrin Andres und Edgar Rai

510h8FXi5xL__SY346_
Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Rütten & Loening; Auflage: 1 (18. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3352008949
ISBN-13: 978-3352008948
Preis: 12,99

„Was ist der Mensch?“

Sandra hat eben die Affäre mit ihrem Chef beendet, als sie auf einer vereisten Straße in den Schweizer Bergen in einen Unfall verwickelt wird. Der Fahrer stirbt, doch ein Mädchen auf dem Rücksitz ist offenbar unverletzt: die neunjährige Mia. Von ihrer Adoptivmutter wird sie in ein Forschungsinstitut gebracht. Sandra darf das Mädchen fortan nicht mehr sehen – vielmehr geraten alle in Gefahr, die mit Mia zu tun hatten. Ein Haus geht in Flammen auf, eine Leiche wird gefunden – und Sandra wird plötzlich verfolgt.

 

Ein atmosphärischer dichter Thriller um ein Mädchen mit besonderen Fähigkeiten

flower-4

Sandra, die sich gerade von ihrem Chef, mit dem sie eine Affäre hatte, getrennt hat, wird in den Schweizer Bergen bei schlechtem Wetter in einen Unfall verwickelt, wo sie mit einem Auto kollidiert, welches viel zu schnell gefahren ist. Der Fahrer stirbt noch am Unfallort und auf dem Rücksitz entdeckt Sandra ein kleines, leicht verletztes Mädchen – Mia. Nach einer Nacht in einer Berghütte werden sie am Morgen von der Bergwacht gerettet und ins Tal gebracht, wo Mia´s Adoptivmutter schon auf sie wartet. Sandra will Mia und ihre Mutter am nächsten Tag besuchen, einerseits, um zu sehen, wie es Mia geht, andererseits hat sie aber die Medikamentenbox von Mia am Vortag vergessen, der Mutter mitzugeben. Im Haus von Mia ist deren Mutter sehr reserviert und Mia anscheinend nicht Zuhause, sondern laut Aussage der Mutter in einem privaten Institut. Sandra hat den Verdacht, dass es um die kleine Mia ein Geheimnis gibt, dass das Mädchen besondere Fähigkeiten hat und auch sonst kein normales Kind ist, wie man es für gewöhnlich kennt. Sandra beginnt nachzuforschen und muss schnell feststellen, dass es Personen gibt, die dies mit allen Mittel unterbinden möchten.

„M.I.A. – das Schneekind“ ist ein Gemeinschaftswerk der Autoren Kathrin Andres und Edgar Rai. Das Buch umfasst um die 300 Seiten und ist im Verlag Rütten & Loening im August 2017 erschienen.

Das Buch lässt sich sehr schnell lesen. Das lag zum einen an der packenden Geschichte, zum anderen aber an der Thematik des Buches, auch wenn die Autoren nicht sehr tiefgründig oder hochwissenschaftlich darauf eingegangen sind.

Was ich mir mehr gewünscht hätte, wäre die Protagonistin Mia selbst gewesen. Dafür, dass das Buch ihren Titel trägt und man demzufolge Mia als Hauptprotagonistin erwartet hätte, wurde man als Leser hier ein wenig enttäuscht, da sie kapitelweise überhaupt nicht erwähnt wurde und man als Leser auch keine näheren Informationen über sie bekommt.

Die anderen Charaktere des Buches sind gut ausgearbeitet, wenngleich man manchmal schon den Kopf schüttelt, wie leichtfertig Sandra und ihre Mutter Heide mit ihrem eigenen Leben umgehen und sich mehr als einmal unüberlegt in Gefahr bringen.

Einige Handlungen sind für den Leser vorhersehbar. Doch dies schadet der Spannung im Buch keineswegs. Von Beginn an steigert sich die Spannung, da man schon auf den ersten Seiten direkt ins Geschehen hineinkatapultiert wird und bis zum Schluss mit den Protagonisten des Buches mit fiebert.

Dafür, dass das Buch als Thriller deklariert ist, fehlt es mir allerdings trotzdem ein wenig an nötigem Thrill. Da bin ich als begeisterte Leserin dieses Genre anderes gewohnt. Unterhaltsam und spannend ist das Buch trotzdem gewesen und ich kann es bedenkenlos weiterempfehlen an Leser, die eine kurzweilige spannende Geschichte lesen möchten.

Gern hätten es noch ein paar Seiten mehr sein können, um der Handlung den nötigen Tiefgang zu geben und auch ein wenig mehr Informationen das Thema Gentechnik betreffend hätten dem Buch nicht geschadet.

4Lupen

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s