[Blogtour] „Zeilengötter“ – von Astrid Korten – 4. Tag

blogtour-zeilengotter

Hallo und Herzlich Willkommen zum 4. Tag unserer Blogtour zum Buch „Zeilengötter“ von Astrid Korten. Ich freue mich sehr, dass ich hier wieder dabei sein darf, denn ich finde die Bücher von ihr einfach toll. Gestern konntet ihr bei Sabrina etwas zum Thema „Machtmissbrauch“ erfahren. Morgen geht es dann weiter bei Alexandra mit dem Thema Neid. Wie ihr hier schon jetzt herauslesen könnt, widmet sich das Buch „Zeilengötter“ sehr ernsten Themen, eingepackt in einen genialen Plot und ich verspreche euch schon jetzt, dass es absolut spannend geschrieben ist und euch genauso begeistern wird wie mich.

Zur besseren Übersicht gebe ich euch hier erst mal noch die gesamten Blogtourdaten:

31.01.2017 Vorstellung des Buches bei Tine
01.02.2017 bei Diana geht es um Gewalt in der Ehe
02.02.017  Sabrina hat sich mit dem Thema Machtmissbrauch näher beschäftigt
03.02.2017 bei mir geht es um das Thema Kontrollzwang
04.02.2017 mit dem Thema Neid befasst sich Alexandra auf ihrem Blog
05.02.2017 Bewältigung von Traumata hat  Stefanie als Thema
06.02.2017 bei Barbara geht es um die Themen Eifersucht und Wut
07.02.2017 Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

 

So..und nun mal Hand aufs Herz:

Wer von euch hat bei seinem Partner schon mal im Handy spioniert?…..die Taschen phone-158086_960_720

 

durchsucht?…..ihm/ihr nachtelefoniert, wo er/sie sich gerade aufhält?

Warum ich euch das frage?

Weil ich mich die nächsten Zeilen genau mit diesem Thema beschäftige: KONTROLLSUCHT

OK, meine obigen Fragen werden wohl trotzdem die meisten Leser mit einem JA beantworten müssen – wie ich auch. Aber das hat noch nichts mit einer Kontrollsucht zu tun, da kann ich euch beruhigen.

Was versteht man dann aber unter Kontrollsucht?
Als Kontrollsucht wird eine Art „innerer Zwang“ beschrieben, alles kontrollieren zu wollen. Sei es der Chef, der ständig seine Arbeitnehmer kontrolliert, seien es die „Über“-Eltern, bei denen der Sprössling keinen Schritt alleine vor die Tür machen darf oder wie im Buch „Zeilengötter“ der Ehepartner, wo Adrian seine Frau Malin ständig kontrolliert und dafür sorgt, dass diese sogar eine Art Abhängigkeit zu ihm entwickelt.

Übrigens: Das Buch ist nach einer wahren Begebenheit geschrieben und mit diesem Wissen hatte ich beim Lesen öfters eine Gänsehaut.

Wir sprechen also in erster Linie von Kontrollsucht unter Partnern ,alles andere würde hier zu weit führen und auch am Thema des Buches vorbei.anniversary-158097_960_720

Eine Kontrollsucht wird von dem Betroffenen im Laufe seines Lebens durch ein bestimmtes Erlebnis erworben und setzt sich im Unterbewusstsein fest. Wer seinen Partner zwanghaft kontrolliert, folgt damit seiner eigenen Angst…..entweder diesen zu verlieren oder  – und das ist häufig bei Kontrollsucht mit der Fall – man ist eifersüchtig . Eifersüchtig auf den Job, den Erfolg… da gibt es viele Gründe. Dennoch ist es möglich, sich diese unangenehme Eigenschaft wieder  abzutrainieren. Aber natürlich muss man es als solche erst einmal erkennen und der Partner sollte nicht schon vorher die Flucht ergriffen haben.

Man kann natürlich an einigen Symptomen vorher erkennen, ob der potentielle Partner unter einer Kontrollsucht leidet. Menschen, die andere Personen kontrollieren, sind in der Regel weder nett noch respektvoll. Sie sind selbstbezogen und unreif in  ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung. Sie hindern dich daran, ein erfülltes und vor allem unabhängiges Leben zu führen. Kontrollierende Personen sind meist launenhaft, ja sogar cholerisch und grübeln ewig über Verletzungen und Ungerechtigkeiten, von denen sie meinen, dass diese ihnen jemand angetan hat.Tobsuchtsanfälle und Wutausbrüche sind ebenfalls an der Tagesordnung, vor allem, wenn ihnen und ihren Bedürfnissen nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Nun…..jetzt könnte sich hier jeder 2. Leser angesprochen fühlen und sagen, er hat so ein Exemplar Zuhause auf der Couch sitzen oder leidet selbst unter Kontrollsucht, aber ich denke, mit ein wenig gesunden Menschenverstand kann man dies gut einschätzen und eine gute Portion Selbstbewusstsein schadet einer Partnerschaft nicht. Doch dies half Malin aus dem Buch  leider nicht, denn …..ich hoffe, soviel kann ich verraten…… als sie Adrian kennen lernte, war sie einfach noch viel zu jung und unerfahren, um das wahre Gesicht ihres zukünftigen Ehemannes zu erkennen.

Was kann man aber tun, wenn sein Partner unter diesem Zwang leidet? Nun, man muss sich die Frage stellen, ob man überhaupt noch mit diesem Partner weiter zusammen leben möchte. Ist man glücklich, wenn man mit dieser Person zusammen ist? Fühlt man sich mies? Freut man sich, wenn der Partner nicht bei einem ist? Man muss an dieser Stelle sagen, wenn  es einem unter so einer Partnerschaft nicht gut geht, ist eine Trennung  wohl wirklich die beste Lösung. Denn auch wenn die kontrollierende Person eine psychotherapeutische Therapie machen und seine Zwänge besiegen kann, muss er es erst einmal erkennen und wollen….und das tun die wenigsten. Und das so ein Zwang nicht von heut auf morgen abgelegt ist, ist bestimmt auch jedem von uns klar. Möchte man seine Partnerschaft trotzdem  nicht aufgeben, muss man lernen, anders mit seinem Partner umzugehen.

Ganz wichtig hierbei sind folgende Aspekte:

  1. Akzeptiere die wahre Natur dieser Person
  2. Sei bereit, feste Grenzen zu ziehen, deinen Standpunkt klar zu machen und dabei zu bleiben
  3. Erwarte nicht, dass du die andere Person „richten“ kannst
  4. Sei vertrauenswürdig, fair und ehrlich, aber behalte deine Ansichten vor dieser Persönlichkeit für  dich.
  5. Distanziere Dich, halte gefühlsmäßige Distanz

Natürlich sollte man sich professionelle Hilfe holen ….allein….als Paar…. oder der Betroffene. Eine Chance ist es allemal, so seine Beziehung zu retten und dabei aber nicht selbst gnadenlos unterzugehen. Mann muss aber auch erkennen, wann es besser ist, ein Ende mit Schrecken zu haben als ein Schrecken ohne Ende……denn der Verlierer ist immer die kontrollierte Person. In diesem Sinne: Gebt auf euch acht!

Ich hoffe, ich konnte euch das Thema ein wenig näher bringen und vor allem hoffe ich, dass ihr damit nur noch einmal beim Lesen dieses spannendes Buches konfrontiert werdet.

Kommen wir nun zu etwas erfreulicherem:

klee-1015602__180

Das Gewinnspiel

Natürlich gibt es bei dieser Blogtour tolle Gewinne für euch

 

DER GEWINN

3 mal ein Exemplar „Zeilengötter – bis das der Tod uns scheidet“ im Wunschformat

zeilengotter

Was müsst ihr dafür tun? 

Beantwortet mir einfach folgende Gewinnspielfrage in einem Kommentar und schon seid ihr im Lostopf!

„Wart ihr schon mal in der Situation, von einer anderen Person zwanghaft kontrolliert geworden zu sein?“

 

Bitte vergesst in eurem Kommentar eure Mailadresse nicht und schaut am 07.02. auf die teilnehmenden Blogs, ob ihr unter den glücklichen Gewinnern seid!

Das Kleingedruckte

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 6.2.2017 um 23:59 Uhr.
Advertisements

8 Gedanken zu “[Blogtour] „Zeilengötter“ – von Astrid Korten – 4. Tag

  1. Hallo,
    vielen Dank für deinen Beitrag.
    Nein in dieser Situation war ich noch nicht. Und sowas ginge bei mir gar nicht!
    Ganz liebe Grüße,
    Anni

    Gefällt mir

  2. kontrolliert vielleicht nicht unbedingt aber stark beeinflusst! habe öfters schon solche menschen an mich rangelassen woraufhin oft fehler entstanden sind und zum glück single bin und seid jahren schon keine sogenannten freunde habe!

    LG Jenny

    Gefällt mir

  3. Hallo ,
    vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Zum Glück war ich noch nicht in der Situation von einer anderen Person zwanghaft kontrolliert
    und ich hoffe das es auch so bleibt.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s