„Raststopp“ von Sören Prescher

Raststopp

Broschiert: 262 Seiten
Verlag: bookshouse (8. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9963532675
ISBN-13: 978-9963532674
Preis: 11,99€

Ein harmloser Halt an einer Autobahnraststätte ist der Anfang einer nervenaufreibenden Odyssee: Daniel und Bastian geraten in Streit mit einem gesuchten Mordverdächtigen. Als sie ihn überwältigen und der Polizei übergeben, glauben sie, das Kapitel wäre abgeschlossen.
Spiel beginnt …

flower-4

Ein Raststopp mit Folgen……

Die Arbeitskollegen und Freunde Daniel und Bastian machen auf der Autobahn einen kleinen Stopp, um sich die Beine zu vertreten und auf die Toilette zu gehen. Dabei geraten sie an einen zwielichtigen Typen, der ziemlich streitlustig ist und es sich herausstellt, dass es sich bei dem Mann um einen gesuchten angeblichen Serienmörder handelt. Daniel und Bastian überwältigen den Mann und bringen ihn zum nächsten Polizeirevier. Hätten sie das mal lieber gelassen, denn kurz darauf verschwinden die Frauen der beiden Männer spurlos, aber die Polizei glaubt nicht wirklich an einen Zusammenhang. Also machen sich die Männer selbst auf die Suche nach ihren Freundinnen. Eine im Auto gefundene Karte für ein Bankschließfach weist ihnen dabei den Weg zu Martin Grauberger, denn sie sind überzeugt, dass er mit dem Verschwinden der Frauen etwas zu tun hat. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und Daniel und Bastian müssen sehr schnell erkennen, dass es hier um mehr geht, Martin Grauberger nicht einfach nur ein Serienmörder ist und ihnen nach dem Leben getrachtet wird, denn alle Beweise und Zeugen müssen vernichtet werden. Fragt sich nur, wer hinter dem Ganzen steckt? Die Wahrheit ist dann schlimmer als man sich vorstellen möchte….

Bis jetzt kannte ich noch keine Bücher von Sören Prescher. Im Genre Thriller oder Kriminalroman würde ich von diesem Autor auf alle Fälle gern mehr lesen. Das Buch „Raststopp“ ist rasant geschrieben. Der Leser ist sofort in der Handlung drin und nach kurzer Zeit fiebert man mit den Hauptprotagonisten Daniel und Basti mit.

Realistisch sind die Hauptcharaktere für mich nicht unbedingt gewesen, was einige ihrer Handlungen betrifft. Wer geht schon auf diese Art und Weise vor, wie es die beiden Männer hier im Buch getan haben. Das geht schon mit dem eigenmächtigen Festhalten des vermeintlichen Serienmörders an der Raststätte los und zieht sich durch das ganze Buch. Sie werden mit Waffen bedroht, gefesselt und zusammengeschlagen und anstatt die Polizei ihre Arbeit machen zu lassen, agieren sie wie im Wilden Westen selbst und wollen auf Biegen und Brechen ihre Frauen im Alleingang wieder finden und nichts und niemand kann sie davon abhalten. Im Real Life wohl ein undenkbares Agieren und viele Männer suchen wohl schon bei dem Anblick des Gesuchten das Weite. Das starke Geschlecht gibt es dann wohl auch nur noch in Romanen, was ja nicht verkehrt ist, denn gefährlich, ja eigentlich lebensmüde, waren die meisten der Handlungen von Daniel und Bastian allemal und oft rettete sie der Zufall vor Schlimmeren. Allerdings haben mich die beiden Männer trotzdem blendend unterhalten und so sehe ich es einfach als kleines phantastisches Element des Autors.

Der Spannungsbogen wird im Buch sehr schnell aufgebaut und erhöht sich von Kapitel zu Kapitel. Mir fiel es zunehmend schwerer, das Buch auch mal aus der Hand zu legen und die knapp 270 Seiten waren schneller gelesen als mir lieb war. Dafür sorgten auch die übersichtlichen Kapitel. Der Showdown war sehr gelungen, das Ende lies keine offenen Fragen zurück und war für den Leser schlüssig.

Der Schreibstil des Autors ist ziemlich leger, viele kleine witzige Einlagen peppen den Thriller hier auf und  sorgen auch für den einen oder anderen Lacher.

Das Buch hatte trotzdem einen ernsten Hintergrund als Motiv, der für mich genauso überraschend war wie auch einige unerwartete Wendungen, die im Buch vorkamen und den Leser erst mal staunend zurück ließen.

Ein gelungener Thriller, der von mir aufgrund des Unterhaltungswertes und des hohen Spannungslevels dann doch 5 Lupen und eine Leseempfehlung bekommt.

5Lupen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s