Gewinnerbekanntgabe zur Blogtour „Seelenreihe“

Banner Tour

Die Blogtour zu den Büchern der Jim Devcon Reihe ist schon wieder vorbei und die GewinnerInnen wurden ausgelost.

 

Je ein Ebook  aus der „Seelenreihe“ im Wunschformat und 1 Lesezeichen haben gewonnen:

Kendra
Areti
Tina Sack
Anni Oetterhagen
Daniela Schiebeck
Rosalinda Geerts
Rosenmadl
Tiffi 2000
Bianca H.
Sabine Kupfer

Herzlichen Glückwunsch!

Bitte schickt eine E-Mail mit Eurem Wunschformat und Eurem Wunschexemplar mit dem Betreff: „Seelenreihe“ an info@cp-ideenwelt.de, damit sich Eure Gewinne ganz schnell auf die Reise machen können.

 


Vielen Dank an alle, die bei dieser Blogtour mitgewirkt haben, an cp-Ideenwelt, dass ich hier dabei sein durfte und an alle Leser, die der Tour gefolgt sind. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht – bis zum nächsten mal!

Blogtour zum Buch „Geweihtes Blut“von Sandy A. Farmer

Herzlich Willkommen zum 2. Tag der Blogtour zum Buch „Geweihtes Blut“ von Sandy A. Farmer.

13465942_1625275867789228_68687889429477138_n

Gestern hat euch Jasmin das Buch vorgestellt. Heute bekommt ihr bei mir auf dem Blog Informationen zum Thema „Tablettenabhängigkeit, bevor es morgen bei Tamara weiter geht mit dem Thema “ Der Kampf gegen die Vergangenheit“.

Die Blogtourdaten sind wie folgt:

27.06. „Geweihtes Blut“ bei Jasmin
28.06. „Tablettenabhängigkeit“ bei MIR
29.06. „der Kampf gegen die Vergangenheit“ bei Tamara
30.06. „Die Veränderung eines Menschen“ bei Nadine
01.07. „Sandy A. Farmer stellt sich vor“ bei Nadja
02.07. Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Nun zu  meinem Thema „Tablettenabhängigkeit“

Im 2. Band der Reihe von Sandy A. Farmer „Geweihtes Blut“ geht es auch um die Abhängigkeit von Tabletten und Beruhigungsmitteln. Jessica ist nun schon 2 Jahre der Hölle entkommen, aber ohne Schlafmittel geht es seitdem nicht mehr. Obwohl die Tabletten längst nicht mehr helfen, kommt sie von ihnen nicht los. Auch die psychologische Betreuung, in der sie sich schon lang befindet, kann ihr anscheinend nicht helfen. ODER…..Jessica verheimlicht die Einnahme und die Sucht, in der sie sich schon eine ganze Weile befindet. Ein typisches Symptom für eine Abhängigkeit.

Ab wann spricht man von Tablettenabhängigkeit oder Medikamentenmissbrauch?

Man sprich davon, wenn Arzneimittel ohne erkennbare Beschwerden zur Beeinflussung  des eigenen Wohlbefindens eingesetzt werden.

Was sind die Symptome der Tablettenabhängigkeit?

Als erstes wäre hier die Dosissteigerung zu nennen. Der oder die Betroffene nimmt die Medikamente länger und/oder in größeren Mengen als sie eigentlich verordnet sind.
Das hat zur Folge, dass derjenige sich die Medikamente auch auf anderen Wegen beschaffen muss, denn irgendwann wird der Arzt, der das Medikament verordnet hat, misstrauisch und wird diese nicht mehr verschreiben. Also lässt man sich diese von verschiedenen Ärzten verschreiben oder man beschafft sie sich auf illegalem Wege.

Die Tabletten werden nicht mehr nach Indikation eingenommen, also zum Beispiel Schlafabletten nur nachts, sondern nun auch tagsüber, damit auch da die beruhigende Wirkung einsetzen kann, weil es ohne nicht mehr geht.

Das Leben dreht sich ausschließlich um die Tabletten, ein Absetzen oder die Reduzierung der Dosis ist nicht möglich.

Man leidet unter  Schläfrigkeit bis in den späten Vormittag hinein, weil Beruhigungs-und Schlafmittel eine sehr lange Wirkungszeit haben.

Übrigens machen manche Psychopharmaka schon nach 4 Wochen süchtig!

Welche Folgen kann eine Medikamtentensucht haben?

Nun, hier unterscheidet man zwischen möglichen körperlichen und seelischen Folgen.

Als körperliche Folgen wären zu nennen:

  • Gleichgewichts,- Bewegungs,-Konzentrations,- Schlaf-und Sprachstörungen
  • Organschäden wie zum Beispiel Leberschäden und Nierenversagen, aber auch Magenerkrankungen
  • Durchblutungsstörungen
  • bei der Überdosierung von Schmerzmitteln kann es zu einer Atemlähmung kommen, was den sicheren Tod nach sich zieht

mögliche seelische Folgen können sein:

  • Abflachung der Gefühle und Interessenlosigkeit
  • Änderung der Persönlichkeit
  • Stimmungsschwankungen, Depressionen, Ängste
  • Paranoia und paradoxe Reaktionen

 

Welche Formen der Medikamentensucht gibt es?

Hier sind die unterschiedlichen Medikamentengruppen gemeint.
Verbreitete Formen der Medikamentenabhängigkeit sind

  • Schmerzmittelsucht
  • Schlaf – und Beruhigungsmittelsucht
  • Missbrauch von Antidepressiva und Neuroleptika
  • Medikamentenabhängigkeit bei Mitteln zur Gewichtsreduktion, z.B. Abführmittel

Übrigens gibt es über 2 Millionen Deutsche, die medikamentenabhängig sind und die Dunkelziffer wird um ein vielfaches höher sein.

Wie kommt man los von der Sucht?

Allein ist es kaum möglich und es ist auch kein Spaziergang. Eigentlich führt an einem Klinikaufenthalt zum Suchtentzug kaum ein Weg vorbei. Der Entzug dauert auch meist länger als bei einer Alkoholsucht zum Beispiel, weil der Körper ein Depot an Wirkstoff des jeweiligen Medikamentes aufbaut und dieses Depot 2-3 Wochen aufrecht erhalten werden kann. Das heißt, dass es erst nach diesen 2-3 Wochen überhaupt zu Entzugserscheinungen kommt.In der Klinik wird dann ein Entzug unter medikamentöser Begleitung und engmaschiger Überwachung der Herz-Kreislauf sowie der Stoffwechselsituation durchgeführt. Wichtig ist natürlich ebenso eine psychotherapeutische Behandlung, da der Patient ja erst wieder lernen muss, sich und den eigenen Körper zu spüren, Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen und auszudrücken und Konflikte zu bearbeiten.Er muss lernen, „Ersatz“ für z.B. Beruhigungsmittel zu finden, z.B. in Form von autogenem Training oder Progressiver Muskelentspannung nach Jacobsen.

Am wichtigsten ist aber, es gar nicht erst zu einer Sucht kommen zu lassen und daher beende ich meinen Beitrag mit den Worten von Paracelsus, die auch für die Abhängigkeit gelten:“ Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift, allein die Dosis macht´s, dass ein Ding kein Gift sei!“

 

Keine Blogtour ohne Gewinne…….hier sind sie

51TNfsYxpwL__SX311_BO1,204,203,200_

1. Preis – 2×1 signiertes Print
2. Preis – 2×1 E-Book im Wunschformat
3. Preis – 4×1 signiertes Lesezeichen

Beanwortet dazu einfach die Gewinnspielfrage auf dem jeweiligen Blog und schon sichert ihr euch jeden Tag ein Los! VIEL GLÜCK! 

Die heutige Frage lautet:

Hast du schon mal unnötig oder länger als nötig Tabletten eingenommen?


Das Kleingedruckte:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich.
  • Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.
  • Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 02.07.2016 um 23:59 Uhr.

Blogtour „Seelenreihe“ von Eva Lirot

Herzlich Willkommen zur Blogtour der“Seelenreihe“ (Jim Devcon Serie )Thriller von Eva Lirot

Banner Tour

Heute ist schon der 6. Tag der Blogtour und bei mir geht es um das Thema “ Chronisch krank sein“….was bedeutet das?

Vorher gebe ich euch noch mal einen schnellen Überblick über die gesamte Tour:

Montag, 20.06.  – Vorstellung der „Seelenreihe“  Bücher bei Nadja
Dienstag, 21.06. –  Kriminalität – bei Tanja
Mittwoch, 22.06.  – Behinderung der Polizeiarbeit – bei Tamys Bücherwelt
Donnerstag, 23.06. – Wenn aus Opfern Täter werden – bei Vielleserin
Freitag, 24.06. –  Mordkommission – bei der Lesefuchs
Samstag,25.06. – Chronisch krank – bei MIR
Sonntag,26.06. – Autorin Eva Lirot – bei Stefanie
Montag, 27.06. Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

 

Im 4. Band der Reihe um Ermittler Jim Devcon  – „Seelennot“ geht es um eine Ehefrau und Mutter, deren Tochter verschwunden ist und die völlig auf sich allein gestellt versucht, diese zu finden. Ihr Ehemann ist chronisch krank und bei der Suche nach der Tochter absolut keine Hilfe. Also muss sie selbst die Initiative ergreifen…….

Mehr verrate ich an dieser Stelle mal nicht vom Buch

Wie mir dieser Band gefallen hat, könnt ihr HIER nachlesen. Seelennot

Nun zu  meinem Thema:

Was heißt das, chronisch krank sein?

Eine chronische Krankheit ist das Ergebnis eines länger andauernden Prozesses  degenerativer Veränderung körperlicher  oder psychischer Zustände oder es ist eine Störung, die länger andauernde körperliche oder psychische Schäden oder Behinderungen zur Folge hat. Heilt eine Krankheit nicht aus oder kann die Ursache der Krankheit nicht beseitigt werden, kommt es zur Chronifizierung. Von  chronisch krank spricht man, wenn die Krankheit länger als 6 Monate dauert bzw. anhält. Fast 20% aller Bundesbürger gelten als chronisch krank.

Einige Beispiele für chronische Erkrankungen sind : Asthma bronchiale, Diabetes mellitus, Epilepsie, Alkoholabusus, Gicht, Hypertonie, Arteriosklerose, Multiple Sklerose, choronare Herzerkrankungen  oder Rheuma.

Was bedeutet das für die betroffene Person?

Bei einer chronifizierten Krankheit verändern sich das Wohlbefinden und man hat das Gefühl, die Kontrolle über sein eigenes Leben verloren zu haben. Das emotionale Gleichgewicht gerät ins Wanken, die Person ist verunsichert hinsichtlich ihrer sozialen Rolle und Aufgabe und kann diese im schlimmsten Fall gar nicht mehr ausführen. In dem Band „Seelennot“ von Eva Lirot litt der Ehemann der Hauptprotagonistin an einer Hauterkrankung, die der die Hände und Füße aufgerissen sind und bluteten. Er war zwar noch halbwegs in der Lage, seinem Job nach zu gehen, aber auch das nur mit Müh und Not sowie ständiger Angst, entlassen zu werden. Seine Rolle als Ehemann und  Vater hat er hingegen aufgegeben, dazu fehlt ihm erstens die Kraft und dann hatte ich beim Lesen des Buches auch das Gefühl, dass es ja viel einfacher war, wenn die Ehefrau sich mit um diese Pflichten kümmert.

Wie sieht es aus mit der Vereinbarung von Beruf und Krankheit?

Viele chronisch kranke Menschen müssen leider die Erfahrung machen, im Beruf zurück gesetzt zu werden. Sie müssen sich anhören, nicht belastbar zu sein und ständig bzw. mehr als andere Kollegen zu fehlen. Das führt dann dazu, dass viele Arbeitnehmer ihre Krankheit erst gar nicht öffentlich machen, was natürlich auch  einen hohen psychischen Druck zur Folge hat. Grundsätzlich sind chronisch kranke Arbeitnehmer aber nicht verpflichtet, ihren Vorgesetzen davon zu berichten. Auch bei einer Bewerbung darf bei einer solchen Frage gelogen werden. Man kann aber bei einer chronischen Krankheit auch einen Antrag auf Anerkennung einer Schwerbehinderung stellen. Erreicht man hier den Grad von 50% Behinderung, ist man durch das deutsche Arbeitsrecht besonders geschützt, hat zum Beispiel einen besonderen Kündigungsschutz und es stehen einem auch 5 Tage mehr Jahresurlaub zu als den anderen Arbeitnehmern.

Finanzielle Faktoren  

Chronisch Kranke müssen im Gesundheitssystem meist weniger zuzahlen als andere Patienten. Als chronisch krank gilt, wer wegen derselben schwerwiegenden Krankheit in Dauerbehandlung ist. Wenn die Zuzahlungen eines chronisch Kranken höher liegen als 1 % seiner jährlichen Bruttoeinnahmen, kann er sich für den Rest des Jahres von der Zuzahlung befreien lassen. Die 1-%-Grenze gilt allerdings für Patienten, die ab 1.4.1972 geboren sind, nur, wenn sie sich therapiegerecht verhalten und die Vorsorgeuntersuchungen wahrgenommen haben. Den Antrag auf Zuzahlungsbefreiung muss man bei der jeweiligen Krankenkasse einreichen.

Zusammengefasst kann man sagen, dass bei einer chronischen Erkrankung sehr viele Faktoren eine Rolle spielen, die am Ende dafür sorgen, dass die betroffene Person enorm an Lebensqualität verliert und sowohl physisch als auch psychisch einer großen Belastung ausgesetzt ist. Hier muss einfach neben der Therapie der eigentlichen Erkrankung auch viel auf psychischer Ebene getan werden, um den Patienten aufzufangen und sein Leben trotz der Krankheit lebens -und lohnenswert erscheinen zu lassen.

Ich hoffe, der Beitrag war interessant und ihr habt bis zum Ende durchgehalten.

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas. 

10 mal 1 Wunschexemplar im Wunschformat aus der „Seelenreihe“ mit je einem Lesezeichen13133387_1599509837032498_4925073069017772348_n

Beantwortet dazu einfach die Gewinnspielfrage auf dem jeweiligen Blog und schon sichert ihr euch ein Los für diesen Gewinn! Ich drücke allen die Daumen!

Meine heutige Frage  lautet:

Seid ihr schon mal mit chronisch kranken Personen in Berührung gekommen und wie habt ihr euch verhalten?

 


DAS KLEINGEDRUCKTE!!!

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich.
  • Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.
  • Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 26.06.2016 um 23:59 Uhr.

Tag 3 der Blogtour „Blutende Erde“ von Sandy A. Farmer

Blogtour zum Buch „Blutende Erde“ von Sandy A. Famer

13483110_1625233744460107_6146921902323281257_o

Heute sind wir schon am 3. Tag unserer Blogtour angelangt und ich darf euch Herzlich auf meinem Blog begrüßen. Gestern konntet ihr bei Tamy etwas über das Thema „Dreiecksbeziehungen“ erfahren.

Heute nun geht es bei mir weiter mit dem spannenden Thema „Sekte“.

Zuvor gebe ich euch noch einen schnellen Überblick über den Blogtourfahrplan:

20.06.  „Blutende Erde“ Buchvorstellung   bei Jasmin
21.06.  „Dreiecksbeziehungen“ bei Tamy
22.06.   „Sekte“ bei mir auf dem Blog
23.06. „Entführung“ bei Nadine
24.06.  „Drogen“ bei Nadja
25.06.  Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

 

Aber nun zu meinem Thema:

Im Buch „Blutende Erde“ wurde die Hauptprotagonistin Jessica ja im Wald von mehreren Männern entführt. Diese hatten eine Grube ausgelegt und Jessica ist in diese gestürzt und kam nicht mehr heraus. Die Männer brachten Jessica anschließend auf ihre Farm, die aus einem riesigem Haus bestand und dem großen Grundstück mit Gärten und Feldern. Es stellt sich heraus, dass die Männer alle der uralten Glaubensgemeinschaft der Maya und Azteken angehören, deren Ältester Geronimo ist. Zu ihren Ritualen gehört es, menschliches Blut der Erde zu opfern. Dabei wird auch schon mal der ein oder andere Kollateralschaden in Kauf genommen, es dient ja schließlich einem guten Zweck. Mutter Erde soll durch diese Opfergaben eine reichliche Ernte an Gemüse und Obst liefern, damit die Gemeinschaft weiter bestehen kann, denn diese leben ausschließlich von selbst geerntetem. Zur Außenwelt und Zivilisation  wird jeglicher Kontakt vermieden. Wer die Gemeinschaft verlassen möchte, tut dies meist mit den Füßen voran aus dem Gelände, denn geduldet ist es nicht. Unverkennbar handelt es sich hier im Buch also um eine Sekte.

Anmerkung: Die Autorin hat hier nicht nur ihre schriftstellerische Fantasie walten lassen, was die Vorgehensweise und Brutalität der Opferrituale betrifft. Bei der Recherche zu diesem Blogbeitrag musste ich erschreckenderweise  feststellen, dass in der Religion der Maya bzw. Azteken Menschenopfer durchaus üblich waren, die sowohl aus den eigenen Mitgliedern stammten als auch von Kriegsgefangenen. Dabei war die Art der Rituale sehr vielfältig. Von Köpfen, über Erhängen, Steinigen, Vergiften, Verstümmeln, Ertränken bis zum Herausreißen des noch schlagenden Herzens war so ziemlich alles dabei, was man sich an Grausamkeit vorstellen kann. Ein Glück, dass es diese Völker  in dieser Form so nicht mehr gibt.  Heute begnügen sich die Maya-Stämme mit Opfergaben in Form von Hühnern, Gewürze und Kerzen.

Doch was ist eine Sekte eigentlich?

question-mark-1019759_960_720

Quelle: Pixabay

Das Wort Sekte kommt vom lateinischen Wort“sequi“und bedeutet „jemandem folgen“. Es gibt kulturelle Sekten und religiöse Sekten, letztere sind am häufigsten vertreten. Sie sind dadurch gekennzeichnet, dass sie meist aus nur wenigen Mitgliedern bestehen im Gegensatz zu den großen Religionen.

Es gibt einige Merkmale die Sekten kennzeichnen:

  1. Sekten behaupten, DAS rettende Konzept zu haben, mit dem sie in der Lage sind, die Probleme des Einzelnen als auch die der gesamten Menschheit zu lösen.
  2. Es ist immer eine Führung vorhanden, die entweder aus einer Person ( wie im Buch ) oder mehreren Personen besteht ( Zeugen Jehovas zum Beispiel ). Der Führung ist unbedingter Gehorsam zu leisten – ohne jegliches Anzweifeln oder Anbringen von Kritik.
  3. Bei Sekten ist es immer so, dass die zur Gruppe gehörenden die Guten sind und alle anderen die Bösen.Dabei werden die >Mitglieder meist einer „freiwilligen“ Gehirnwäsche unterzogen.
  4. Soziale Aktivitäten, die Kosten verursachen, sind bei Sekten meist üblich.
  5. Die Mitglieder werden untereinander überwacht, das ja kein falsches Gedankengut in die Gruppe gelangt.Aber auch die Aktivitäten Abtrünniger werden überwacht.
  6. Die Mitglieder sehen sich als Auserwählte, weil sie als einzige Gut und Böse voneinander unterscheiden können.  Das bedeutet Isolation zur Umwelt. Ich kenne eine Familie, wo die  Mutter Zeugin Jehovas ist und der die Tochter aber ausgestiegen ist aus der Sekte/bzw. aussteigen will. Das hat aber zur Folge, dass die Mutter jeglichen Kontakt zur Tochter und deren Angehörigen abbrechen muss, weil sie sonst selbst aus der Gemeinschaft ausgeschlossen wird. Die Tochter wird nun genau beobachtet, ob und wann sie noch zu den Versammlungen etc. erscheint. Denn aussteigen kann sie nicht. Wer nimm als Kind in Kauf, dass die eigene Mutter ihre Tochter verleugnen muss? Also bleibt sie in der Gemeinschaft und tut das Nötigste, um nicht ausgeschlossen zu werden. Eigentlich doch  idiotisch, oder? Ich möchte DIE Stelle in der Bibel sehen, wo das so geschrieben steht…….
  7. Sekten sind meist getarnt auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Ausnahme für mich sind auch wieder die Zeugen Jehovas. Gehen die Frauen dieser Sekte zum Predigtdienst, erkenne ich sie 3 Meilen gegen den Wind. Denn sie dürfen keine Hosen tragen. Da schlendern dann 20 jährige Mädchen zusammen mit mindestens einer älteren Dame in langen Röcken durch den Ort oder stehen an Kreuzungen und preisen ihren Wachturm an. Es gibt aber auch Sekten, die unter dem Deckmantel von Unternehmensberatungen (Scientology), Verlagen oder vegetarischen Imbissketten agieren.
  8. Nahezu alle Sekten sind wissenschaftsfeindlich eingestellt, tun andererseits aber so, als seinen  sie einzig und allein im Besitz der endgültigen alleinigen  Wahrheit und bedienen sich dabei in ihren eigenen Beweisführungen.
  9. Die Gruppenzugehörigkeit zu einer Sekte wird demonstriert durch abweichende Kleidung, Vorschriften oder Lebensführung – Beispiel lange Röcke siehe oben.

So, nun wisst ihr einiges über Sekten und deren Merkmale. Übrigens gibt es eine Liste der 10 gefährlichsten Sekten der Welt  – erstellt von der Huffingtonpost

Nun aber zum Gewinnspiel:

 

DAS GEWINNSPIEL:13502102_1625204697796345_7597806576487272356_n

Beantwortet einfach folgende Gewinnspielfrage und sichert euch so ein Los für diese zahlreichen Gewinne:

Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr offensichtlich von einem Anhänger einer Sekte „beworben“ werden würdet?

 


DAS KLEINGEDRUCKTE!!!

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich.
  • Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.
  • Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 25.06.2016 um 23:59 Uhr.

„Schwarze Federn“ – von Nina Malik

Schwarze Federn

Broschiert: 480 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag (25. April 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3764505729
ISBN-13: 978-3764505721
Preis: 14,99€

Als Marlis Seelers aus einem Albtraum erwacht, muss sie feststellen, dass die Realität tausendmal schrecklicher ist. Ihr Haus wurde verwüstet und mit Teer beschmiert. Als sie den Wintergarten betritt, stockt ihr endgültig der Atem: In einem Nest aus Federn liegt dort ein totes Liebespaar. Während Chefermittler Simon Ackermann der Spur des plötzlich verschwundenen Ehemanns folgt, durchleuchtet seine junge Kollegin Franka Janhsen die scheinbar heile Welt der Familie Seelers. Dort stößt sie auf einen Strudel dunkler Geheimnisse, der sie unausweichlich anzieht. Denn Franka hat mit ihren eigenen Abgründen zu kämpfen …

flower-4

Welche Geheimnisse und Abgründe können in einer nach außen hin heilen Familie herrschen? Kennst du eigentlich deine Nachbarn?

Die Anwaltsgattin Marlis Seelers findet in ihrem Haus in Reerick am Morgen 2 Leichen im Wintergarten, seltsam drapiert, auf Federn gebettet und das Haus selbst wurde mit Teer beschmiert und verwüstet. Ihre beiden Kinder wurden von einem Unbekannten betäubt und ihr Mann ist verschwunden. Was kann es da noch schlimmeres geben? Es stellt sich heraus, dass die Ehefrau psychisch krank ist und der Anwalt wohl nicht immer mit legalen Mitteln arbeitet. Wer hat also diese abscheuliche Tat begangen? War es die schizophrene Ehefrau vielleicht sogar selbst? Oder der verschwundene Ehemann? Und was hat der junge Mann Noah alles damit zu tun?  Die Ermittlerin Franka Janhsen mit ihrem Team macht sich auf die Suche nach dem Täter und kommt dabei den Geheimnissen einer Familie auf die Spur. Allerdings muss sich Franka in diesem Fall auch selbst mit ihrer Vergangenheit auseinander setzen…..

„Schwarze Federn“ ist der Auftaktroman einer Reihe um die Kommissarin Franka Janhsen und ihrem Team, geschrieben von Nina Malik. Der Leser wird zu Beginn des Buches sofort an den Tatort geführt und erlebt quasi die Entdeckung der beiden Leichen durch Marlis Seelers mit. Leider ist das anschließende Prozedere der Ermittler schon mein erster Kritikpunkt, denn für mich zog sich die Szene so in die Länge, dass ich nach den ersten spannenden Seiten Mühe hatte, mich weiter auf die Handlung einzulassen.

Ermittlerin Franka Janhsen hat ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit, mit der der Leser immer mal wieder konfrontiert wird, aber eine richtige Auflösung gibt es nicht. Vielleicht gibt es da mehr Informationen im Folgeband. Irgendwie wurde ich mit ihr als Person nicht wirklich warm. Sie lässt niemanden an sich heran, wahrt selbst beruflich absolute Distanz, dass ja keiner hinter ihre Fassade schauen kann. Ihr Kollege Simon durchschaut zwar die Schauspielerei von Franka, das war es aber auch schon.  Neben den Ermittlern als Charaktere gibt es noch einige Personen, die als Täter in Frage kommen könnten. Hier legt die Autorin so manche falsche Fährte, um den Leser zu täuschen. Insgesamt bleiben aber auch diese Figuren eher blass für mich dargestellt. Dafür werden von der Autorin Themen aufgegriffen im Buch, die ich sehr interessant fand – seien es Obdachlosigkeit, ungewöhnliche Sexpraktiken oder Eifersucht – alles durchaus überzeugende Tatmotive.

 Einige Szenen und Dialoge sind im Buch sehr in die Länge gezogen, was mich in Bezug auf den Lesefluss doch ab und an störte. Da hätten es am Ende 100 Seiten weniger Buch auch getan. Das nicht wirklich überraschende Ende lässt aber keine offenen Fragen zurück und ist schlüssig, sieht man mal von den Geheinissen um Franka ab.
Insgesamt konnte mich der Kriminalroman nicht ganz überzeugen, mir fehlte vor allem eine durchgehende, sich steigernde Spannung. Außerdem zog es sich an einigen Stellen unvorteilhaft den Lesefluss betreffend in die Länge.

Ich gebe dem Buch daher 3 Lupen.

3Lupen

Krimiwoche auf Facebook vom 13.-19.06.

Vom 13.-19.06. gibt es auf Facebook ein absolut besonderes Event mit fantastischen Autorinnen und Autoren aus den Genre Krimi und Thriller, Verlagen und vielen Gewinnspielen und Preisen.

13343123_10207154575685291_2444998559208211305_n

Foto: krimiwoche.de

 

In der großen Krimiwoche ab morgen werden euch Autorinnen und Autoren vorgestellt, die alle eins gemeinsam haben. Die Liebe zum Genre Krimi und Thriller. Ihr könnt an Gewinnspielen mit tollen Preisen teilnehmen. Es gibt Live – Lesungen, Live Chats und Challenges mit so bekannten Thriller – AutorInnen wie Till Raether, Daniela Arnold, Wiebke Lorenz oder Leonie Haubrich.

Sei dabei bei diesem Event und hol dir noch schnell ein Ticket…..KLICK HIER…. natürlich kostenlos.

Die Krimiwoche wird von der Agentur  mainwunder organisiert und durchgeführt. Das ganze Programm der Woche kannst du HIER nachlesen. Für Fans von Krimi und Thriller ein absolutes Highlite.

Ich wünsche allen ganz viel Spaß und eine erlebnisreiche Krimiwoche!

„Raststopp“ von Sören Prescher

Raststopp

Broschiert: 262 Seiten
Verlag: bookshouse (8. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9963532675
ISBN-13: 978-9963532674
Preis: 11,99€

Ein harmloser Halt an einer Autobahnraststätte ist der Anfang einer nervenaufreibenden Odyssee: Daniel und Bastian geraten in Streit mit einem gesuchten Mordverdächtigen. Als sie ihn überwältigen und der Polizei übergeben, glauben sie, das Kapitel wäre abgeschlossen.
Spiel beginnt …

flower-4

Ein Raststopp mit Folgen……

Die Arbeitskollegen und Freunde Daniel und Bastian machen auf der Autobahn einen kleinen Stopp, um sich die Beine zu vertreten und auf die Toilette zu gehen. Dabei geraten sie an einen zwielichtigen Typen, der ziemlich streitlustig ist und es sich herausstellt, dass es sich bei dem Mann um einen gesuchten angeblichen Serienmörder handelt. Daniel und Bastian überwältigen den Mann und bringen ihn zum nächsten Polizeirevier. Hätten sie das mal lieber gelassen, denn kurz darauf verschwinden die Frauen der beiden Männer spurlos, aber die Polizei glaubt nicht wirklich an einen Zusammenhang. Also machen sich die Männer selbst auf die Suche nach ihren Freundinnen. Eine im Auto gefundene Karte für ein Bankschließfach weist ihnen dabei den Weg zu Martin Grauberger, denn sie sind überzeugt, dass er mit dem Verschwinden der Frauen etwas zu tun hat. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und Daniel und Bastian müssen sehr schnell erkennen, dass es hier um mehr geht, Martin Grauberger nicht einfach nur ein Serienmörder ist und ihnen nach dem Leben getrachtet wird, denn alle Beweise und Zeugen müssen vernichtet werden. Fragt sich nur, wer hinter dem Ganzen steckt? Die Wahrheit ist dann schlimmer als man sich vorstellen möchte….

Bis jetzt kannte ich noch keine Bücher von Sören Prescher. Im Genre Thriller oder Kriminalroman würde ich von diesem Autor auf alle Fälle gern mehr lesen. Das Buch „Raststopp“ ist rasant geschrieben. Der Leser ist sofort in der Handlung drin und nach kurzer Zeit fiebert man mit den Hauptprotagonisten Daniel und Basti mit.

Realistisch sind die Hauptcharaktere für mich nicht unbedingt gewesen, was einige ihrer Handlungen betrifft. Wer geht schon auf diese Art und Weise vor, wie es die beiden Männer hier im Buch getan haben. Das geht schon mit dem eigenmächtigen Festhalten des vermeintlichen Serienmörders an der Raststätte los und zieht sich durch das ganze Buch. Sie werden mit Waffen bedroht, gefesselt und zusammengeschlagen und anstatt die Polizei ihre Arbeit machen zu lassen, agieren sie wie im Wilden Westen selbst und wollen auf Biegen und Brechen ihre Frauen im Alleingang wieder finden und nichts und niemand kann sie davon abhalten. Im Real Life wohl ein undenkbares Agieren und viele Männer suchen wohl schon bei dem Anblick des Gesuchten das Weite. Das starke Geschlecht gibt es dann wohl auch nur noch in Romanen, was ja nicht verkehrt ist, denn gefährlich, ja eigentlich lebensmüde, waren die meisten der Handlungen von Daniel und Bastian allemal und oft rettete sie der Zufall vor Schlimmeren. Allerdings haben mich die beiden Männer trotzdem blendend unterhalten und so sehe ich es einfach als kleines phantastisches Element des Autors.

Der Spannungsbogen wird im Buch sehr schnell aufgebaut und erhöht sich von Kapitel zu Kapitel. Mir fiel es zunehmend schwerer, das Buch auch mal aus der Hand zu legen und die knapp 270 Seiten waren schneller gelesen als mir lieb war. Dafür sorgten auch die übersichtlichen Kapitel. Der Showdown war sehr gelungen, das Ende lies keine offenen Fragen zurück und war für den Leser schlüssig.

Der Schreibstil des Autors ist ziemlich leger, viele kleine witzige Einlagen peppen den Thriller hier auf und  sorgen auch für den einen oder anderen Lacher.

Das Buch hatte trotzdem einen ernsten Hintergrund als Motiv, der für mich genauso überraschend war wie auch einige unerwartete Wendungen, die im Buch vorkamen und den Leser erst mal staunend zurück ließen.

Ein gelungener Thriller, der von mir aufgrund des Unterhaltungswertes und des hohen Spannungslevels dann doch 5 Lupen und eine Leseempfehlung bekommt.

5Lupen