Und ich bringe dir den Tod – von Jörg Böhm

undichbringedirdentod

Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Der Kleine Buch Verlag (1. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3765088048
ISBN-13: 978-3765088049
Preis: 14,90€

Die Landesgartenschau 2015 soll das Ereignis für Landau werden. Doch dann werden zwei Skelette auf dem Gelände entdeckt. Während sich Hauptkommissarin Emma Hansen neben dem mysteriösen Mordfall auch privat ganz neuen Herausforderungen stellen muss, wird der Politiker tot aufgefunden, der die Gartenschau in die Pfalz gebracht hat. Doch wer hat den Mord zu verschulden? Gibt es einen Zusammenhang zwischen seinem und dem Tod einer französischen Studentin, die wenige Wochen zuvor vergewaltigt und ermordet worden ist? Als Emma zu ermitteln beginnt, wird sie immer tiefer in einen Strudel aus abgrundtiefem Hass und unbändiger Gier hineingezogen. Und begeht schließlich einen tödlichen Fehler … Der dritte spannende Fall von Emma Hansen rund um die Landesgartenschau 2015.

flower-4

Was macht der Oberbürgermeister baumelnd am Aussichtsturm der Landesgartenschau Landau?

Diese Frage versuchen die Kommissare Emma Hansen und ihr Kollege Matthias Roth im 3. Band der Emma Hansen Reihe „ Und ich bringe dir den Tod“ von Jörg Böhm zu beantworten.

Was sich als gar nicht so einfach herausstellt……

Es der 3. Teil um das Emittlerduo Emma und Matthias von Jörg Böhm. Man muss die Bände nicht zwangsläufig in der chronologischen Reihenfolge lesen, die Geschichten sind in sich abgeschlossen. Wer aber den beruflichen und privaten Werdegang der Ermittler Emma und Matthias verfolgen möchte, sollte sich erst Band 1 und 2 zu Gemüte führen.

In diesem Band ist Emma Mutter geworden – aber eher unfreiwillig. Sie zieht Luiz, das Kind ihres verstorbenen Vaters, groß, quasi ihren Halbbruder. Die leibliche Mutter hat sich aus dem Staub gemacht. Dass dies nicht einfach mit Job und alleinerziehend unter einen Hut zu bringen ist, merkt Emma sehr schnell. Ihre Mutter ist zwar eine große Hilfe, aber die Beziehung der beiden ist nicht gerade die beste. Auch Matthias trägt eine große Last mit sich herum. Liegt seine Frau doch seit einem gescheiterten Suizidversuch im Koma und die Aussichten stehen nicht wirklich gut.

In Landau sind die Vorbereitungen zur Landesgartenschau in vollem Gange. Da wird gebaggert, Bäume gepflanzt, Grünflächen angelegt  und was so alles gemacht werden muss, dass es auf riesigem Areal richtig blühen kann. Der Verantwortliche Bauleiter für die Landesgartenschau ist Stephan Bellheim, der zufällig im Eiscafe auf  Emma, ihre Mutter und den kleinen Luiz trifft.  Emma findet Stephan auf Anhieb sehr sympathisch und die letzte feste Beziehung von ihr lag auch schon etwas länger zurück…..

Bei der Suche nach früheren Bomben, Überbleibsel aus dem letzten Krieg, findet der Bombensuchtrupp plötzlich 2 Skelette auf dem Gelände. Emma und Matthias beginnen mit den Ermittlungen, wer die 2 Personen gewesen sind. Doch damit nicht genug…….hängt doch an einem Morgen plötzlich der Oberbürgermeister Roland Wierig am Aussichtsturm auf dem Gelände der Landesgartenschau…..

Wierig ist ein sehr unsympathischer Typ, nur auf Profit aus und er setzt seine Ziele ohne Rücksicht auf Verluste durch. Dabei geht es auch nicht immer legal zu. Hat er sich mit seinen Machenschaften so große Feinde gemacht oder war es Suizid? Seine Ehe bestand nämlich auch nur noch auf dem Papier…….

Jörg Böhm hat mit Emma Hansen eine sehr sympathische Hauptprotagonistin geschaffen, die ihre kleinen menschlichen Macken und Fehler hat, die sie aber genau aus dem Grund  so authentisch wirken lassen. Auch die anderen Protagonisten kommen sehr menschlich und realistisch zur Geltung.

Die Handlung ist gut durchdacht und mit dem Schauplatz greift Jörg Böhm ein gerade tatsächlich stattfindendes Ereignis auf. Die Landesgartenschau findet 2015 wirklich in Landau statt. Eben so gibt es das Geothermie-Kraftwerk und die Probleme der zu wenigen Studentenwohnungen.

Auch die Blindgänger des 2. Weltkrieges existierten wirklich und machten die Arbeiten auf der LGS schwieriger als erwartet. Diese Verknüpfung zwischen Buch und dem realen Geschehen mit dem von ihm gewählten  Schauplatz finde ich sehr gelungen.

Etwas störend für meinen Lesefluss war die wenig vorhandene Spannung am Anfang des Buches. Hier hätte ein schnellerer Spannungsaufbau sein können. Besser wurde es nach dem ersten Drittel und ab da wollte ich auch nur noch ganz schnell  wissen, wie die Geschichte ausgeht.

Jörg Böhm führt den Leser mehrfach in die Irre, was die Auflösung des Falles betrifft. Dazu gibt es zu viele Verdächtige in dem Buch, zu viele Verstrickungen von Personen, die auf irgendeine Art und Weise miteinander in Beziehung stehen oder standen. Dies war für mich verwirrend, ich musste Passagen  oft mehrmals lesen, um die richtige Verknüpfung her zu stellen. Ich hatte zwar einen leisen Verdacht was den Täter betrifft, aber das ich dann tatsächlich richtig lag mit meiner Vermutung hat mich doch überrascht und war nicht vorher zu sehen – wie das dramatische Ende auch. Dieses war sehr gelungen.

Die Kapitel sind kurz gehalten und der Schreibstil ist sehr flüssig, was das Buch zu einer schönen Urlaubslektüre werden lässt. Also wer noch Platz im Koffer hat – dieses Buch sollte mit.

Auch die anderen Bücher von ihm stehen schon in meinem Regal und werden mir die lauen Sommernächte versüßen.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar, welches ich in Verbindung mit der gerade stattfindenden Blogtour „ Und ich bringe dir den Tod“ bekommen habe.

 4Lupen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s